Darf ich vorstellen: Swing-O-Mania

Inhaltsverzeichnis

Gestern Abend ist es mir zum ersten Mal gelungen, an einer Veranstaltung des Jazzclub Rhinehessen teilzunehmen. Wir waren alle zu Gast in der Anhäuser-Mühle in Monsheim und es war ein wunderbarer Abend!

An dieser Stelle sei mir eine Bemerkung erlaubt – liebes Weingut Roß, der Mangel an Gabeln und Löffeln, die man bräuchte, um den Spundekäs ohne Brezeln zu essen, hat niemanden gestört – außer dieser einen Frau, die sich über eine so kleine Unannehmlichkeit ziemlich tief aufgeregt schien.
😉

Wenn es guten Wein, tolles Wetter und vor allem ausgezeichnete Musik zu genießen gibt, hat niemand die Zeit, sich den Abend wegen einer solchen Lappalie zu verderben.

Swing-O-Mania, Frank Markus, Hans-Joachim Grieb, Michael Tropf, Claudia Albrecht, Ralph ’Mosch’ Himmler

Darf ich vorstellen – Swing-O-Mania aus Rheinland Pfalz

Klarinette und Saxophon von Michael Tropf, Gitarre von Frank Markus, Kontrabass von Hans-Joachim Grieb, gepaart mit der Sängerin und Perkussionistin Claudia Albrecht bilden die Kernelemente. Diese Besetzung eröffnet den Musikern und dem Publikum viele Möglichkeiten und Klangvarianten.
Als Special Guest wurden sie von dem Startrompeter Ralph ‚Mosch‘ Himmler begleitet.

Und da Bilder mehr als tausend Worte sagen können – hier ein paar Impressionen:

Einer der Höhepunkte waren sicherlich die Einlagen zwischen Gitarre und Klarinette – genau wie der Ball in einem Tischtennisspiel …

… ging es rasant hin und her. Super!

Vielen Dank an die Organisatoren Anhäusermühle und Jazzclub Rheinhessen – aber ein besonderer Dank geht natürlich an Swing-O-Mania nebst mit ihrem Special Guest – bis zum nächsten Mal!

… und bevor ich es vergesse  …

Wir möchten Michael Tropf, Claudia Albrecht und Ralph ‚Mosch‘ Himmler eine großartige Korea-Tournee wünschen – sie sind bereits am selben Abend abgereist. Ich wünsche einen sicheren Flug!